AZUNU Neustart nach Corona-Lockdown

Neue Regeln – neue Möglichkeiten: Neustart Erwachsenentraing am 9.6.’20

### UPDATE 9. Juni 2020 ###


urspr. Beitrag vom 6. Juni 2020

Da das Training bis zu weiteren Lockerungen vorerst mit Mindestabstand – also quasi kontaktlos – durchgeführt werden muss, erfolgt der Neustart am Dienstag, den 9. Juni als reines Waffentraining, also Ken-Jutsu und/oder Jo-Jutsu. Man kann es auch von der positiven Seite sehen: Normalerweise haben wir viel zu wenig Zeit für die Schwertarbeit (vom Stock ganz zu schweigen). Auch ohne Körperkontakt lernen und trainieren wir dabei die grundlegenden Bewegungsprinzipien von Aikido.

Maximal neun Teilnehmer pro Trainingseinheit

Damit es im Dojo nicht zu voll wird und wir die Abstandsregel einhalten können, können nicht mehr als neun Personen gleichzeitig trainieren (inkl. Trainer). Die Organisation/Anmeldung erfolgt transparent per Doodle auf der Basis von „first come, first serve“.

Um uns an die neue Situation zu gewöhnen, starten wir zunächst mit einer Trainingseinheit pro Woche und zwar dienstags. Bei entsprechender Nachfrage kommt dann auch wieder die Donnerstags-Einheit dazu.

Aikido-Kindertraining erst bei weiteren Lockerungen

Die aktuell notwendige Version des Abstands- und Hygienekonzepts ist mit einem sinnvollen Aikido-Kindertraining leider nicht vereinbar. Wenn sich der Verlauf der Corona-Pandemie in Deutschland weiterhin positiv entwickelt, ändert sich das hoffentlich bald. Vorerst können die Kinderkurse leider weiterhin nicht stattfinden.

Umfangreiches Abstands- und Hygienekonzept

Egal, ob man es als Erleichterung oder als Auflage empfindet: Um das Training im AZUNU / CKI wiederaufnehmen zu können, ist die Einhaltung der aktuellen Regeln zwingend erforderlich. An oberster Stelle steht dabei das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern. Ihr werdet also viele Bodenmarkierungen im CKI sehen, auch auf den Matten. Darüber hinaus berücksichtigt das vorbildliche und umfassende Konzept viele weitere wichtige Punkte von der Reinigung/Desinfektion über das Lüften bis zur Absperrung der Umkleidebereiche. Aus Letzterem folgt, dass alle Trainierenden schon fertig umgezogen zum Training erscheinen müssen (bis auf die Schuhe).

Zu den Trainingsanfangszeiten stehen die Trainer als Lotsen parat, erklären die (noch) ungewohnten Abläufe und helfen bei deren Einhaltung. In dem folgenden Video erläutert Shifu Alexander Czech, Leiter des CKI, die wichtigsten davon. Bitte ansehen!

(Beitragstitelfoto: Breakingpic / pexels.com)

2 thoughts on “Neue Regeln – neue Möglichkeiten: Neustart Erwachsenentraing am 9.6.’20”

Comments are closed.