ÜBER UNS

Unser Dojo ist im Seishinkai Aikido Deutschland e.V. organisiert. Mitbegründer und Technischer Direktor des Seishinkai-Verbands ist Thorsten Schoo Sensei, 6. Dan. Er prägt unser Aikido, das von einer klaren und stabilen Basis, von fließenden, dynamischen Bewegungen und vom Kontaktgefühl zum Trainingspartner lebt – ohne dabei den Aspekt der Selbstverteidigung und des Kampfes aus den Augen zu verlieren.

Thorsten Schoo Sensei überreicht Trainerurkunde an Olaf Marshall Sensei
Thorsten Schoo Sensei mit Olaf Marshall Sensei auf dem Jubiläumslehrgang zum 10jährigen Bestehen des AZUNU (Juli 2016).

Seishinkai Aikido ist kein neuer Aikido-Stil sondern eher eine neue Art, Aikido zu trainieren. Wir üben sowohl Tai Jutsu (waffenloser Kampf) als auch Buki Jutsu (Waffenpraxis). Beide Zweige ergänzen und befruchten sich gegenseitig. Die Übenden machen dabei wertvolle Erfahrungen. Diese können auf und jenseits der Matte helfen, sich selbst besser zu verstehen, die eigenen Werte und das Leben zu schützen und zu gestalten. Unser Aikido sieht sich der ursprünglichen Botschaft Morihei Ueshibas verpflichtet. Es steht technisch in einer Linie mit Seigo Yamaguchi Sensei, Christian Tissier Sensei und Thorsten Schoo Sensei.

Als langjähriger Schüler von Thorsten Schoo Sensei leitet Olaf Marshall, 3. Dan, das Aikido Zentrum Ulm/Neu-Ulm, welches er im März 2006 gründete. Anfangs ansässig in den Räumen des Hoofers Club Neu-Ulm, befinden wir uns seit Dezember 2011 in einer der schönsten und renommiertesten Kampfkunstschulen der Region Ulm/Neu-Ulm: dem Chinese Kuoshu Institute.

Das offene und respektvolle Miteinander der vielen dort gelehrten Künste schafft eine freundschaftliche Atmosphäre, die es jedem ermöglicht, seinen eigenen Weg zu finden und zu gehen. (Und hier finden Sie den Weg zu uns.)

Blick in das Dojo des AZUNU
Blick in das Dojo