Kindertraining

Warum sollten Kinder Aikido lernen? Ganz einfach:

Aikido-Training macht Kindern Spaß!

Spielerische und turnerische Elemente verbinden sich im Kindertraining zu fließenden, partnerschaftlichen Bewegungen, die später zu effektiven Aikido-Techniken werden. Das fördert die körperliche Fitness und Beweglichkeit. Gleichzeitig vermittelt das Aikido-Training wertvolle Tugenden wie Höflichkeit, Respekt, Ausdauer und Disziplin. Die Kinder lernen, sich in Konfliktsituationen selbst zu behaupten und steigern so ihr Selbstbewusstsein und ihre Selbstsicherheit.

Aikido-Kurs für Kinder von 6 bis 9 Jahren

Im AZUNU bieten wir einen fortlaufenden Kurs für Kinder von 6-9 Jahren. In dieser Altersgruppe steht der technische Aspekt des Aikidos schon mehr im Vordergrund als bei den Vorschulkindern. Neben spielerischen Übungen lernen die Kinder auch komplexere Techniken, die ihre ganze Konzentration in Anspruch nehmen. Fortgeschrittene trainieren zusammen mit Anfängern in einer Gemeinschaft und unterstützen sich gegenseitig.

Das Training findet einmal wöchentlich statt (außer in den Schulferien). Eine Einheit ist mit 60 Minuten (inkl. einer kleinen Pause) altersgerecht gestaltet und wird von erfahrenen, fachkundigen Trainern und Assistenten geleitet.

Unterricht mit Qualität

Das AZUNU ist organisiert im Seishinkai Aikido Deutschland e.V. Einer der Schwerpunkte unseres Verbandes ist es, die Qualität des Aikido-Unterrichts für Kinder ständig weiter zu entwickeln. Die Seishinkai Vizepräsidentin Annette Röllig Sensei, 4. Dan, gibt in dem sehenswerten Video einen interessanten und unterhaltsamen Einblick in diese Arbeit.

Einblick in das Aikido-Kindertraining im Offenbacher „Schwester-Dojo“ des AZUNU. Das Video wurde erstellt von Max Früchel, Leiter des Aikido Zentrums Neu-Bulach.

Kostenloses Probetraining

Alle sind herzlich zu einem Probetraining oder zum Zuschauen eingeladen. Für das erste Training reichen bequeme Sportsachen (lange Hose), trainiert wird barfuß.

Im Aikido finden die Kinder einen Raum, in dem sie körperlich erfahren, wie sie stark sein können, ohne den anderen klein machen zu müssen. Zugleich stärken sie ihre sozialen Kompetenzen, da sie merken, dass sie nur dann Lernfortschritte machen können, wenn alle zusammenarbeiten: Sie lernen ganz konkret den Wert von Fairness, Respekt, Aufmerksamkeit und anderen Tugenden. Von diesem ganzheitlichen Training werden die Kinder auf ihrem weiteren Lebensweg profitieren.

Annette Röllig, 4. Dan, Aikido-Lehrerin für Kinder und Erwachsene, Vizepräsidentin des Seishinkai Aikido Deutschland e.V., Vorsitzende des Aikido Zentrum Offenbach e.V. und Leiterin des dortigen Kindertrainings.

Weitere Informationen